CYBER PROTECTION PLUS by Hörtkorn

Seit Einführung der ersten Cyberpolicen in Deutschland sind inzwischen mehrere Jahre vergangen. Gleichwohl ist das Thema nicht zuletzt aufgrund täglicherer Berichterstattung aktueller denn je.

Gerade der Mittelstand ist betroffen und steht im Fokus der Angreifer. Ein aktueller Trend sind wahllose Angriffe mittels Ransomware bzw. Kryptotroyaner, die einzig und allein das Ziel verfolgen, kurzfristig Erpressungsgelder zu generieren.

E-Crime ist für organisierte Kriminelle zwischenzeitlich lukrativer als Drogenhandel.

Die Palette der möglichen Schadenszenarien ist vielseitig. Unter Anderem gehören hierzu die Inanspruchnahme Dritter aufgrund Verletzung gesetzlicher und vertraglicher Datenschutzbestimmungen, Eigenschäden (zum Beispiel in Form vor Ertragsausfällen) oder Kosten zur Schadenminimierung, Forensik und Schadenbehebung.

Jedes Schadenszenario kann existenzbedrohende Ausmaße erreichen.

Nur ein ganzheitliches IT-Sicherheitsmanagement kann dieser Bedrohung wirksam begegnen. Dieses besteht im Wesentlichen aus zu treffenden technischen, organisatorischen und personellen Maßnahmen. Allerdings selbst bei bestmöglicher Umsetzung ist eine hundertprozentige Sicherheit nicht zu erreichen.

Für das verbleibende Restrisiko bietet die Dr. Hörtkorn-Gruppe eine passende, innovative und marktführende Versicherungslösung:

CYBER PROTECTION PLUS by Hörtkorn

Das Konzept zeichnet sich durch klare Definitionen, einen sehr weit gefassten Cyberschadenbegriff und eine verständliche Struktur aus:

Versicherte Cybervorfälle

Informations-Sicherheitsverletzungen (Auszug)

  • Gesetzliche und vertragliche Datenschutzbestimmungen
  • Geheimhaltungs-/ Vertraulichkeitsvereinbarungen
  • Kreditkartenverarbeitungsvereinbarungen

Netzwerk-Sicherheitsverletzungen (Auszug)

  • DOS/DDOS-Angriffe durch Dritte
  • Missbrauch des eigenen Netzwerkes als Teil eines Botnetzes
  • Ransomware – Übermittlung an Dritte bzw. Schäden im eigenen Netzwerk
  • Nicht autorisierte Nutzung, Vervielfältigung, Beschädigung, Zerstörung oder Diebstahl von fremden/eigenen elektronischen Datenbeständen
  • Unberechtigte Aneignung von Zugangscodes
  • Blockade autorisierter Zugänge Dritter


Kontakt:

Für weitere Informationen steht Ihnen gerne Ihr jeweiliger Firmenberater oder direkt die Dr. Hörtkorn München GmbH, Herr Michael Dutz (Tel.: 07131/949-602 oder per Email: Michael.Dutz(a)hoertkorn-muenchen.de) zur Verfügung.

zurück