Warum Grundstücksbesitzer bei maroden Wegen handeln müssen

Ein Grundstücksbesitzer darf nicht untätig sein, wenn er auf einem Weg, der an sein Grundstück grenzt, Straßenschäden feststellt, die für andere zum Unfallrisiko werden können. Dies zeigt ein Gerichtsurteil.

Angst und Depression durch Lärm

Lärm kann körperliche, aber auch psychische Auswirkungen haben und diverse Krankheiten verursachen. Wie sich dieses Gesundheitsrisiko minimieren lässt.

Sehnenscheiden-Entzündung: (K)eine Berufskrankheit

Schwere körperliche Tätigkeiten können zu Berufskrankheiten im Sinne der Berufskrankheiten-Verordnung führen. Dass trotz allem nicht jede der dort genannten Erkrankungen als Berufskrankheit anzuerkennen ist, belegt eine aktuelle Entscheidung des Karlsruher...

Dürfen kranke Mitarbeiter zum Gespräch zitiert werden?

Das Bundesarbeitsgericht hatte darüber zu entscheiden, ob Beschäftigte während der Zeit einer Krankschreibung dazu verpflichtet sind, auf Verlangen ihres Arbeitgebers an einem Personalgespräch teilzunehmen.

Für eine unfallfreie Skisaison

Wer über eine gute Kondition verfügt, das eigene Fahrkönnen richtig einschätzen kann, eine zweckmäßige Sicherheitsausrüstung nutzt und auch noch weiß, wie er sich auf der Skipiste richtig zu verhalten hat, kann sein Unfallrisiko deutlich senken.

Kosten für Wildunfälle steigen auf Rekordhoch

2015 waren die Kosten, die durch Wildunfälle verursacht wurden, immens. Zum einen ist nämlich die Zahl der Schadenfälle und zum anderen sind auch die durchschnittlichen Kosten je Wildschaden gestiegen. Welcher Versicherungsschutz den Betroffenen hilft.