Nur noch mit Warnweste(n) ins Ausland

Grundsätzlich sollte in jedem Kraftfahrzeug mindestens eine Warnweste mitgeführt werden. Je nach Land sind auch mehrere vorgeschrieben. Zudem gibt es nicht nur bei Unfällen in vielen Staaten eine Pflicht, eine Warnweste zu tragen.

Das waren die teuersten Katastrophenschäden 2016

Die weltweite Belastung durch natürliche und durch Menschen verursachte Katastrophen in 2016 war höher als noch Anfang 2017 angenommen. Auch in Deutschland kam es zu milliardenschweren Schäden.

Ohne Kostenrisiko in die Berge

Egal ob beim Skifahren, beim Bergwandern oder beim Mountainbiken, wer in den Bergen unterwegs ist, trägt im Falle eines Unfalles ein hohes Kostenrisiko – es sei denn, es besteht eine entsprechende Versicherungspolice, die auch die Kosten für eine Bergrettung trägt.

Folgen einer dauerhaften gesundheitlichen Einschränkung

Wer durch eine Krankheit oder einen Unfall nur noch eingeschränkt arbeiten kann oder komplett erwerbsunfähig wird, muss ohne einen entsprechenden privaten Versicherungsschutz mit erheblichen Einkommenseinbußen und damit auch finanziellen Problemen rechnen.

Wann ein Schadenersatz durch den Versicherer steuerfrei ist

Ob ein Versicherungskunde oder Geschädigter eine erhaltene Entschädigungsleistung im Rahmen der Einkommensteuer versteuern muss oder nicht, hängt von diversen Faktoren ab.

Cyberrisiken werden von deutschen Unternehmen am meisten gefürchtet

In ihrem aktuellen Risk Barometer für 2017 hat die Allianz anschaulich zusammengefasst, welche Geschäftsrisiken Unternehmen aus unterschiedlichen Ländern und Branchen am meisten fürchten.